Rezept: Gefüllte Zucchini

vegan
Beilage
Leicht
vegetarisch
30 Minuten
Bewerten

Utensilien

Messer, Schneidebrett, Kugelausstecher, Salatschleuder, Pfanne, Backpapier, Backblech, Gläser (evtl. mit Bügelverschluss)

Zubereitung

Schritt für Schritt Anleitung

  1. Zucchini waschen, putzen, in 9 cm lange Stücke schneiden und mit einem Kugelausstecher aushöhlen. Dabei die Unterseite der Zucchini nicht öffnen und einen Rand von 0,5 cm stehen lassen.

  2. Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

  3. Zwiebel abziehen und mit den Aprikosen fein würfeln.

  4. Spinat waschen und trocken schleudern.

  5. Currypaste mit 20 ml Wasser verrühren.

  6. Basilikum abbrausen und trocken schütteln, Blättchen abzupfen.

  7. In einer Pfanne im erhitzten Olivenöl den Spinat mit den Zwiebeln 2-3 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen, Currypaste einrühren, Basilikum und Aprikosen dazugeben und die Pfanne beiseite stellen.

  8. Kessel Nüsse unter den Spinat-Mix heben und die Mischung in die Zucchini füllen.

  9. Auf einem mit Backpapier belegten Backblech am besten aufrecht 15-18 Minuten im Backofen garen. Dann ca. 10 Minuten abkühlen lassen.

  10. Zucchini zum Servieren jeweils in ein Glas stellen oder nach Wunsch im unteren Drittel in eine feste Serviette einschlagen und aus der Hand servieren.

Tipp

Dazu passt sehr gut Sour Cream. Übrigens: statt den Zucchinistücken kann man auch kleine, runde Zucchini füllen.

Getränkeempfehlung: Lugano, Negroamaro aus Italien oder Pale wie Hanscraft & Co. Steve Hops, Apfelsaft

Nährwerte

Energie
170 kcal
Eiweiß
6 g
Fett
7 g
Kohlen- hydrate
21 g

Schon gewusst?

Erdnüsse sind eine Selenquelle. Selen trägt zur Aufrechterhaltung einer normalen Haarstruktur bei.

Mehr über die Nährwerte der Erdnuss