Rezept: Poke Bowl mit Korean Beef Balls und Erdnüssen

Fleisch
Mittelschwer
50 Minuten
Bewerten

Utensilien

Schüssel, Backblech, Backpapier, Pfanne, Messer, Schneidebrett

Zubereitung

Schritt für Schritt Anleitung

  1. Für die koreanischen Hackbällchen

    Heizt den Ofen auf 200 °C Ober- Unterhitze vor. Gebt das Hackfleisch, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Ingwer und die Semmelbrösel in eine Schüssel. Verknetet alles gründlich miteinander und formt ca. 18 Hackbällchen. Verteilt die Bällchen auf einem Backblech mit Backpapier und ab damit für 20-25 Minuten in den Ofen.

  2. Die Hoisinsauce, Soyasauce, Limettensaft – und Abrieb, Fischsauce und Aprikosenmarmelade kommen in eine Pfanne. Erhitzt das Ganze und rührt alles immer wieder kräftig durch. Sobald die Hackbällchen fertig sind, gebt ihr sie in die Sauce und rührt, bis alle Bällchen von der Sauce ummantelt sind.

    Stellt nun die Korean Beef Balls zur Seite.

  3. Für die Bowl & Sauce

    Kocht zuerst den Sushireis nach Anleitung auf der Verpackung und nutzt dazu 65 ml Sushiessig.

  4. Bereitet nun euer Gemüse für die Bowl vor und stellt es euch bereit. Hackt auch die ültje Erdnüsse ganz grob. Verquirlt alle Zutaten für die Sauce gründlich und dann kann mit dem „Bestücken“ der Bowl los gehen.

  5. Nehmt dafür Schüsseln gebt 2-3 EL des Sushireis hinein, verteilt nun euer Gemüse darüber. Jetzt noch ein paar Löffel der Sauce über alles geben und je 3 Korean Beef Balls darauf setzen. Als i-Tüpfelchen nun noch den Koriander und gründlich von den gehackten Erdnüssen darüber verteilen.

Schon gewusst?

Erdnüsse enthalten viel Linolsäure. Linolsäure trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels bei. *

* Diese positive Auswirkung macht sich erst bemerkbar, wenn du mindestens 10 Gramm Linolsäure pro Tag zu dir nimmst.

Mehr über die Nährwerte der Erdnuss