Rezept: Flow’s Monkey Burger

vegan
Mittelschwer
20 Minuten
Bewerten

Utensilien

Mixer, Schüssel, Pfanne, Messer, Backofen

Zubereitung

Schritt für Schritt Anleitung

  1. Für die Patties die Zwiebel und die Banane in den Mixer geben und zu einem schönen Brei mixen. In eine Schüssel geben. Den Räuchertofu dazu bröseln. Danach Haferflocken und Mehl, Senf, Tahina, Öl, Sojasauce sowie Salz und Pfeffer hinzugeben.

  2. Die Erdnüsse und die Mandeln in den Mixer geben, fein mahlen und ebenfalls in die Schüssel mit den anderen Zutaten werfen. Das Ganze gut mischen – Flow macht das mit den Händen. Abschmecken mit Salz und Pfeffer.

  3. Den Teig vierteln und vier gleich große Kugeln formen. Damit sie besser backen, einfach in Mehl wälzen und danach sanft platt drücken. Die Patties in eine mittelheiße Pfanne mit etwas Öl (Flow nimmt meist Sonnenblumenöl) geben und einige Minuten braten bis sie goldbraun sind.

  4. Salat, Tomate und Gurke waschen und in Scheiben schneiden. Bananen vierteln. Den Zucker in einer guten Pfanne sanft erhitzen und die Bananen karamellisieren.

  5. Burgerbuns im Backofen vorwärmen. Burgerbuns aufschneiden. Beide Hälften mit Erdnussbutter bestreichen. Flow nimmt immer die ültje Erdnuss Creme Crunchy – aber es geht mit der cremigen Variante genauso gut (oder sogar noch besser). Dann jeweils Salat, ein Pattie, Tomaten und Gurken sowie zwei Bananenscheiben und eine weitere Ladung Erdnuss Creme auf die unteren Buns geben. Obere Bun-Hälften daraufsetzen.

Schon gewusst?

Erdnüsse sind reich an Zink. Zink trägt zu einer normalen kognitiven Leistungsfähigkeit bei.

Mehr über die Nährwerte der Erdnuss